HomeÜber unsUnsere GruppeUnsere TreffenUnsere GeschichteErfahrungenVeröffentlichungenLiteraturMedienKontaktKontaktformularLinksImpressum
Initiativgruppe
vom Zölibat betroffener Frauen
Logo-transparenter_hintergrund

Unsere Erfahrungen


Großes Glück und reiche Liebe... aber auch Ängste, Isolation, Unsicherheit. Eine heimliche Beziehung ist nicht nur eine Achterbahnfahrt der Gefühle, sondern oft auch ein kräftezehrender Spagat zwischen Alltag und Beziehung.

Die folgenden wahren Geschichten erzählen davon. Alle Namen sind Pseudonyme, um die Betroffenen zu schützen. 


  • Isabell (43 Jahre): In den ersten Jahren unserer Beziehung hätten weder ich noch mein Partner, ein katholischer Priester, gedacht, dass... weiterlesen

  • Katharina (48 Jahre): "Geliebt zu werden macht uns stark, zu lieben macht uns mutig". Dieser Spruch des chinesischen Philosophen Laotse, stand auf der Einladung zu unserer Hochzeit. Er könnte nicht besser passen... weiterlesen

  • N.M H-R (82 Jahre): In jungen Jahren war sein Vorbild Franz von Assisi und so studierte mein Mann nach dem Gymnasium an den Universitäten in der Schweiz, Frankreich und in Oxford Theologie, alte Sprachen und Philosophie. Er wurde Franziskaner-Mönch... weiterlesen

  • Petra (51 Jahre): Enttäuscht von meiner letzten Beziehung wollte ich nie wieder einen Mann in mein Leben lassen. Ich sah Michael als Priester, nicht als Mann, der mich enttäuschen könnte. Priester haben keine Beziehungen, höchstens Freundschaften. Ja, und genau so etwas wollte ich... weiterlesen


Auf einen ganz besonderen Erfahrungsbericht möchten wir an dieser Stelle gerne hinweisen:

Elisabeth Spies, die unserer Gruppe seit vielen Jahren sehr verbunden ist, hat ihre Geschichte in einem sehr beeindruckenden Roman aufgeschrieben. „Das Leuchten der Dunkelheit“ ist ein authentischer, erschütternder Bericht, ein bewegendes Zeitdokument und ein eindrückliches Plädoyer für die Abschaffung des Pflichtzölibats. 




Taue